Kipa/ Kippah/ Kippa/ Kippa Struga “Schkia” (violett) – gehäkelt, aus Baumwolle

25,00 

Farbe: Violett

Material: 100% Baumwolle

Größe: im Durchmesser ca. 15 cm

Lieferzeit: 7 Werktage

Dieses einzigartige Produkt ist vorrätig!

Die Kippa “Schkia” (“Sonnenuntergang”) der deutschen Marke MONDSPINNE® entstand komplett in Handarbeit. Sie ist intensiv violett gefärbt. Die Kappe ist rund und hat eine leicht gewölbte Form. Sie misst im Durchmesser etwa 15 cm. Die Kopfbedeckung weist überdies ein schönes, dichtes Häkelmuster auf, wodurch die Kappe dicker und kompakter ist.

Das Material besteht zu 100% aus angenehm weicher Baumwolle. Dadurch ist die schöne Kappe sehr flexibel. Sie kann somit schnell und unkompliziert zusammengefaltet und in der Jackentasche verstaut werden.

Das Wort Kippa bzw. Kippah (Plural: Kippot) stammt aus dem Hebräischen und bezeichnet eine bestimmte Kopfbedeckung, welche die Zugehörigkeit zum Judentum signalisiert. Die jiddischen Begriffe für diese Art der Kopfbedeckung sind Kappel (aus dem Deutschen) und Jarmulke/ Yarmulke (aus dem Slawischen). Die Kippa ist eine kleine kreisrunde Kopfbedeckung. Jüdische Männer tragen sie vornehmlich beim Gebet, dem Besuch der Synagoge, auf jüdischen Friedhöfen und generell bei feierlichen Anlässen.

Die gehäkelte Variante (“Kippa Struga“) ist eine recht flach gearbeitete, kreisrunde Kopfbedeckung. Sie wird meist mit einem unauffälligen Haarclip am Deckhaar befestigt.In der Regel ist sie aus dünnem Garn gefertigt. Neben den überwiegenden Farben Weiß und Schwarz ist sie auch in vielen anderen, kräftigeren Farben und Farbkombinationen bei MONDSPINNE® erhältlich.

Sie haben Fragen zur Pflege? MONDSPINNE® hat die wichtigsten Pflegetipps für Sie zusammengestellt.

Übrigens: Diesem Modell ähneln die Kopfbedeckungen “Nez Hachama” und “Gilboa”.

Kippas